Funktionsdiagnostik (CMD)

 

CMD ist die Abkürzung für craniomandibuläre Dysfunktion. Sie ist eine krankhafte

Fehlfunktion des Kiefergelenksystems. Sie kann sowohl physiologische als auch

psychologische Ursachen haben:

  • nicht korrekt angefertigter Zahnersatz

  • parodontale Gewebeverlust

  • Lückenbildung und Zahnwanderung nach Zahnverlust

  • Arthrose der Kiefergelenke

  • stressbedingtes Zähneknirschen und -pressen über einen längeren Zeitraum

 

Die Therapie bei einfacheren Formen der CMD besteht in einer Schienentherapie.

Bei schwereren Fällen wird der Physiotherapeut in der Behandlung hingezogen.